Pro Membership

Thanks for joining our community!

We use a system called Cobot to manage our memberships. We’ll send you a confirmation email with instructions right away, so you can finalise your membership registration. We look forward to meet you!
Seems like one or more fields are incorrect!

Club Membership

Thanks for joining our community!

We use a system called Cobot to manage our memberships. We’ll send you a confirmation email with instructions right away, so you can finalise your membership registration. We look forward to meet you!
Seems like one or more fields are incorrect!

Membership Sign Up

Christoph Fahle
July 18, 2011

Startup Of The Week – #2: Beyer & Söhne

betahaus: Was macht Ihr hier?

Die Söhne: Arbeiten (lachen). Wir produzieren und verkaufen eine Hautcreme, die unser Vater entwickelt hat.

Warum braucht die Welt noch eine weitere Hautcreme? Was ist das besondere an Eurem Produkt?

Das Problem ist, dass heutzutage keiner wirklich genau weiß, was eine besondere Hautcreme ausmacht. Unser Vater entwickelt seit 20 Jahren Hautcreme und dabei hat er uns immer erklärt was eine gute Hautcreme ausmacht: das wollen wir jetzt weitergeben. Wir erklären unsere Creme in informativen, witzigen online Videos. Unsere "Beyer & Söhne Hautcreme" ist - stark vereinfacht ausgedrückt - weitaus hautverträglicher und gesünder als die handelsüblichen Cremes. Auf der einen Seite verzichten wir auf bestimmte Zutaten - wie z.B. jegliche Art von Konservierungsstoffen.

Deshalb ist die Creme auch lediglich drei Monate haltbar. Dafür enthält sie auf der anderen Seite viele verschiedene Vitamine in großen Mengen.

Warum habt Ihr Euch ausgerechnet für das betahaus als Arbeitsplatz entschieden?

Wir wollten unbedingt coworking ausprobieren, davon hatten wir zuvor viel gelesen. Dann hat sich Robby das betahaus angeschaut und meinte: "Das isses!" Die Wahl hat sich bezahlt gemacht. Wir brüten nicht nur im eigenen Saft sondern stehen in ständigem Kontakt zu anderen coworkern. Außerdem haben wir unsere Idee hier schon mehrmals vorgestellt; z.B. beim betabreakfast und beim betapitch. Das Feedback aus dem Haus hat uns in beim Feinschliff geholfen und uns in unserem Vorhaben bestärkt.

Was fehlt Euch noch im betahaus?

Eine Salatbar, mehr gemeinsames Biertrinken und ein Basketballkorb im Hof.

Was fällt Euch zum Fahrstuhl des betahauses ein?

Gar nichts. Wir nehmen die Treppe… (lachen)

Was war das schönste Erlebnis in Eurem Leben als Jungunternehmer?

Der betapitch.

Übrigens: Beyer´s Söhne hautnah erleben und ihre Creme selbst ausprobieren könnt ihr im betahaus. Videos und weitere Infos gibt es hier, sowie auf facebook und twitter.

Landscape not supported.
Please switch your smartphone back to portrait view!