Pro Membership

Thanks for joining our community!

We use a system called Cobot to manage our memberships. We’ll send you a confirmation email with instructions right away, so you can finalise your membership registration. We look forward to meet you!
Seems like one or more fields are incorrect!

Club Membership

Thanks for joining our community!

We use a system called Cobot to manage our memberships. We’ll send you a confirmation email with instructions right away, so you can finalise your membership registration. We look forward to meet you!
Seems like one or more fields are incorrect!

Membership Sign Up

Christoph Fahle
December 5, 2011

Startup Of The Week #19 FigureRunning

As you may have heard, betahaus | Berlin is moving! We’re starting fresh in a brand new space after nearly ten years in operation. We couldn’t be more excited, but we know any big change takes adjustment. Have questions about our new coworking space in Berlin? Curious about what comes next? We’ve got answers.

Willempje, auf eurer Webseite sieht man Stadtpläne, in die verschiedene Figuren eingezeichnet sind – sogar eine Cowboy ist dabei. Wie läuft man einen Cowboy?

Das ist sehr einfach: Man schaltet sein Telefon ein, fängt an zu laufen und verfolgt per GPS, welche Straßen man nehmen muss, damit die Strecke hinterher einen Cowboy oder eine beliebige andere Figur ergibt. Für iPhones haben wir dafür eine App entwickelt, die die Strecke in verschiedenen Farben direkt mitzeichnet. Im Prinzip aber geht das mit jedem Telefon, das GPS-fähig ist.

Du hattest die Idee zu FigureRunning. Wie kam es dazu?

Ich wollte selbst fitter werden, das Laufen allerdings wurde mir regelmäßig schon nach zehn Minuten langweilig. Die Idee, das mit Kunst zu verbinden, ergab sich dann quasi zwingend aus meinem Lebenslauf. Ich habe lange Zeit als Sport- und Tanzlehrerin in Schulen und Vereinen gearbeitet, habe aber außerdem Kunst studiert und später an der Kunsthochschule in Utrecht in einem Forschungsprojekt gearbeitet, in dem es um Medien- und Spieldesign ging. Dort haben wir uns sehr viel mit der Frage beschäftigt, wie Spiele Menschen dazu bringen, ihr Verhalten zu ändern. Und dass das funktioniert, sieht man ja an FigureRunning.

Und wie hast du dann andere davon überzeugt?

Irgendwann habe ich angefangen, meine Bilder auf Facebook und Twitter zu posten, daraufhin haben das dann Freunde nachgemacht. So ist dann eine kleine Community entstanden. Im Februar haben wir dann mit dem Blog angefangen, auf dem wir die schönsten Bilder veröffentlichen. Und seit August gibt es die App, die bis jetzt etwa 600 Mal heruntergeladen wurde. Insgesamt aber laufen sicher noch 300 oder 400 Leute mehr ihre Figuren, wie viele das aber genau sind, können wir nur anhand der uns geschickten Bilder schätzen.

Du hattest die Idee, wer gehört außerdem zu FigureRunning?

In Amsterdam sind noch Leonieke Verhoog und Jan Kroon. Leonieke kümmert sich vor allem um die Kommunikation, schreibt also beispielsweise unsere Pressemitteilungenund auch viele der Texte für unseren Blog, Jan ist unser Programmierer. Ich bin seit diesem Jahr in Berlin und bin vor drei Monaten ins betahaus gezogen. Das war zu einsam alleine in meiner Küche.

Wie wird es weitergehen mit FigureRunning?

Bald wird es eine Android-Version der App geben, außerdem aber arbeiten wir auch an einer App, die mehr Funktionen hat. Damit kann man schon vor dem Laufen eine Figurenskizze anfertigen, die man dann nur noch nachlaufen muss. Diese Skizze kann auch geteilt werden, so dass mehrere Personen beispielsweise jeweils nur einen Teil laufen. Davon abgesehen aber wollen wir auch  ganz konkrete Projekte anstoßen. Ich habe grade zum Beispiel eine Plattform designt, auf der jeder sein eigenes Kunstprojekt vorstellen kann. Beispielsweise kann er die Idee haben, eine Figur in mehreren Städten laufen zu lassen und dafür dann Läufer suchen. Ganz konkret sind wir außerdem grade dabei, Partnern für Projekte zu suchen. Das kann eigentlich jeder sein, der daran interessiert ist, dass Menschen sich mehr bewegen: Gesundheitsorganisationen, Sportartikelhersteller aber auch ein beliebiges Unternehmen, das etwas für die Gesundheit ihrerMitarbeiter tun will.

Das Interview führte Sandra Middendorf

Weitere Information über betahaus Mitglieder?

The new space is six stories spread out across 2800 sqm. We’ll be renovating the building with our members in mind, so here’s what we can promise:

  • 5 Floors of Coworking Areas
  • Event Spaces
  • More Meeting Rooms
  • More Team Rooms
  • More Call Boxes
  • A Rooftop Terrace
  • A Café

We'll be updating The Move landing page with photos as we have them, so watch out for that!

when do you need a notary?

We’ll open the doors of our new space between mid-August and mid-September 2018. We plan to begin moving in July to ensure that the space is functional and comfortable by the time you get there. Bottom line, we’ll do everything we can to make the move as seamless as possible.

The move is our third big announcement of 2018 following the news that we’re be expanding our operations with betahaus | Tirana and managing coworking for Berlin’s new blockchain space, Full Node

The idea behind betahaus was never to be just a coworking space. We wanted to create a platform where people of our generation could thrive personally and professionally. We’ve always thought we could do this on a much bigger scale and we’re thrilled to see it happening. We’re excited about what we’re able to learn from this move, not just for betahaus, but for the future of coworking in Europe.

We’re sure you have a lot of questions about what’s coming next. 

We want to hear from you! Email us at themove@betahaus.com or join us for a closed Town Hall where we’ll answer all of your questions and talk through any concerns. We’ve also started members-only page for FAQs, resources, and important dates about the move (check your inbox!). 

We've got some big changes ahead of us, but one thing's for sure: we're so glad to have you with us for the ride!

We're looking forward to this new challenge, and will keep you updated along the way. Get in touch with any questions you might have about Full Node!

Not a blockchain startup but looking for a coworking space? Be sure to check out the flexible membership options at betahaus!

Finally, You describe your target group as LOHAS (Lifestyles of Health and Sustainability), which is a very niche market. Can you tell us more about what type of people they ARE and what theY value? What's some advice you can share to other startups targeting this market?

Contact

Please fill our the form below and we'll get back to you soon!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form

betahaus BERLIN

Prinzessinnenstr. 19-20, 10969 Berlin
+49 30 609809270
frontdesk@betahaus.de

Coworking Space
Mon-Fri, 9am to 8pm: Club Members
24/7 Access: Pro Members

Front Desk
Mon-Thurs: 9am to 8pm
Fri: 9am to 6pm

Café
Mon-Fri 8am to 6pm,
Sat: 10am to 4pm

Landscape not supported.
Please switch your smartphone back to portrait view!