Pro Membership

Thanks for joining our community!

We use a system called Cobot to manage our memberships. We’ll send you a confirmation email with instructions right away, so you can finalise your membership registration. We look forward to meet you!
Seems like one or more fields are incorrect!

Club Membership

Thanks for joining our community!

We use a system called Cobot to manage our memberships. We’ll send you a confirmation email with instructions right away, so you can finalise your membership registration. We look forward to meet you!
Seems like one or more fields are incorrect!

Membership Sign Up

Christoph Fahle
November 17, 2010

–einfall, es ereignet sich augenblicklich

As you may have heard, betahaus | Berlin is moving! We’re starting fresh in a brand new space after nearly ten years in operation. We couldn’t be more excited, but we know any big change takes adjustment. Have questions about our new coworking space in Berlin? Curious about what comes next? We’ve got answers.

Das betahaus und die FOTOTHEK laden ein zur interaktiven Bildakrobatik mit Polyluxen. Und unser Gast vom Museum der Dinge diskutiert mit uns darüber, ob weiße Flecken im Foto Fehler sind.

–einfall, eine neue Arbeit aus dem Fundus der FOTOTHEK von Anke Heelemann untersucht das Potential von unbeabsichtigten Lichtblendflecken in der Fotografie. Die vermeintlich technischen Fehler fügen dem Bild nicht nur eine besondere narrative Ebene hinzu. Als Leerstellen im Bild geben sie dem Betrachter ungeahnte Freiheiten zum Assoziieren, Ergänzen, Weitererzählen einer Bildgeschichte.

 

Beim Start der interaktiven Ausstellung am 25.11. ab 19h im Café ist das Publikum ausdrücklich dazu angehalten, die bereits an den Wänden befindlichen Fotoprints mit Hilfe von Projektionen zu ergänzen. Erst dadurch entsteht die eigentliche Ausstellung als eine lebendige Erzählung. Zur Verfügung steht eine ganze Reihe von Polyluxen und Folienmotiven. Die Bildfehlerakrobatik mit Fotos, Überlagerungen, Zeichnungen und Sprechblasen ist nicht das einzige Vergnügen des Abends. Grischa Meyer, Vorstandsmitglied vom Museum der Dinge und Dozent an der Ostkreuzschule für Fotografie, liest aus einigen Amateurfotoratgebern der 50er und 60er Jahre über den „richtigen“ Umgang mit Licht.

Das Museum der Dinge ist übrigens ein spannender Ort, nicht nur für Designer. Es gibt ein riesiges Archiv an Produkten und Fotografien (Werkbundarchiv) und wechselnde Ausstellungen, ein Besuch lohnt sich! Das Museum befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft vom betahaus, gleich über der NGBK an der Oranienstrasse.

Zur Künstlerin: Anke Heelemann lebt und arbeitet in Weimar. Sie studierte an der HGB Leipzig und an der Bauhaus-Uni Weimar und hat bereits einige Preise und Stipendien erhalten. Seit 2006 verfolgt sie das vielschichtige Langzeitprojekt: FOTOTHEK, Fachgeschäft für vergessene Privatfotografien.Ein Archiv an anonymem Bildmaterial bildet die Basis für ihr weitreichendes Gesamtwerk und basiert auf einer installativen und performativ-kommunikativen Arbeitsweise. Räumlich nicht gebunden, agiert das Projekt in diverser Form und Gestalt an verschiedenen Orten. Das Arbeitsmaterial der Künstlerin ist fremdes Bildmaterial, vorrangig anonyme Privatfotografien (Fotografien, Dias und Fotoalben), die auf Flohmärkten, im Sperrmüll oder bei Ebay gefunden wurden.

Während der Ausstellungsdauer sind die Produkte der Fotothek im betahaus | Café käuflich erhältlich.

EröffnungDonnerstag, 25. Nov 2010 um 19hAusstellungsdauer: 26. Nov - 22. Dez 2010Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9-19h

Eröffnung mit Lesung am 25.11.2010, 19h: »Falsches Licht oder Wie macht man eine gute Momentaufnahme?«Eine Lesung mit Grischa Meyer aus Amateurfotoratgebern der 50er und 60er Jahre.

The new space is six stories spread out across 2800 sqm. We’ll be renovating the building with our members in mind, so here’s what we can promise:

  • 5 Floors of Coworking Areas
  • Event Spaces
  • More Meeting Rooms
  • More Team Rooms
  • More Call Boxes
  • A Rooftop Terrace
  • A Café

We'll be updating The Move landing page with photos as we have them, so watch out for that!

when do you need a notary?

We’ll open the doors of our new space between mid-August and mid-September 2018. We plan to begin moving in July to ensure that the space is functional and comfortable by the time you get there. Bottom line, we’ll do everything we can to make the move as seamless as possible.

The move is our third big announcement of 2018 following the news that we’re be expanding our operations with betahaus | Tirana and managing coworking for Berlin’s new blockchain space, Full Node

The idea behind betahaus was never to be just a coworking space. We wanted to create a platform where people of our generation could thrive personally and professionally. We’ve always thought we could do this on a much bigger scale and we’re thrilled to see it happening. We’re excited about what we’re able to learn from this move, not just for betahaus, but for the future of coworking in Europe.

We’re sure you have a lot of questions about what’s coming next. 

We want to hear from you! Email us at themove@betahaus.com or join us for a closed Town Hall where we’ll answer all of your questions and talk through any concerns. We’ve also started members-only page for FAQs, resources, and important dates about the move (check your inbox!). 

We've got some big changes ahead of us, but one thing's for sure: we're so glad to have you with us for the ride!

We're looking forward to this new challenge, and will keep you updated along the way. Get in touch with any questions you might have about Full Node!

Not a blockchain startup but looking for a coworking space? Be sure to check out the flexible membership options at betahaus!

Finally, You describe your target group as LOHAS (Lifestyles of Health and Sustainability), which is a very niche market. Can you tell us more about what type of people they ARE and what theY value? What's some advice you can share to other startups targeting this market?

Contact

Please fill our the form below and we'll get back to you soon!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form

betahaus BERLIN

Prinzessinnenstr. 19-20, 10969 Berlin
+49 30 609809270
frontdesk@betahaus.de

Coworking Space
Mon-Fri, 9am to 8pm: Club Members
24/7 Access: Pro Members

Front Desk
Mon-Thurs: 9am to 8pm
Fri: 9am to 6pm

Café
Mon-Fri 8am to 6pm,
Sat: 10am to 4pm

Landscape not supported.
Please switch your smartphone back to portrait view!